Aktuelles

WAS MACHT EIGENTLICH Dirk Hofmann?

Dirk Hofmann trug schon häufig bei unseren Leseabenden im Theater in der Kurve eigene Texte und Gedichte vor. Ende 2019 gab er zum 30jährigen Fall der Mauer eine eigene Lesung. Dirk hat uns ein paar seiner Texte eingesprochen, unter anderem Auszüge aus seinem Buch „Die Tagesstätte“.

Zum Youtube-Video: KLICK

WAS MACHT EIGENTLICH Leni Bohrmann?

Leni Bohrmann, die oft als Schauspielerin auf unserer Bühne zu sehen ist, zeigt mit diesem 2 minütigen Video, woran sie in den letzten Monate gerarbeitet hat: ein selbstgeschriebenes Live-Hörspiel namens „ALICE“, inspiriert durch die Bücher „Alice im Wunderland“ und „Alice hinter den Spiegeln“ von Lewis Carroll. Hoffentlich dürfen wir euch bald die Aufführungstermine für dieses besondere Projekt verkünden!

Trailer für „ALICE“ auf YouTube ansehen: KLICK

Trailer: Eupheus und Orydike

Und was ist mit Eurydike?
Verzweifelt sitzt die Musikerin Josephine Rittler (Andrea C. Baur) im Keller des städtischen Museums. Sie hat den Auftrag, die Eröffnung der anstehenden Ausstellung zum Thema „Orpheus“ künstlerisch zu begleiten. Die Aussicht auf ein ewig gleiches „Bla-Bla-mit-Häppchen –und-dazwischen-hübsche- Musik-Programm“ inspiriert sie überhaupt nicht.
Zum Glück findet sie Unterstützung durch die Schauspielerin Uta Lehmann (Hedda Brockmeyer). Damit beginnt eine abenteuerliche und überraschende Spurensuche im Museumskeller zu „Eupheus und Orydike“ – so eine Reise in die Unterwelt haben sie (und auch Sie?) noch nicht erlebt.
Und was ist mit Eurydike?
Auch diese Frage, die sich wie ein Leitfaden durch das Stück zieht, findet am Ende eine Antwort…

„Eupheus und Orydike“

Inspiriert durch „Orpheus und Eurydike“ von Werner Heiduczek

und Rainer Maria Rilke

Text: Hedda Brockmeyer, Inszenierung: Billy Bernhard

Sprecher: Christian Birko-Flemming

Andrea C. Baur (Josephine Rittler), Hedda Brockmeyer (Uta Lehmann)

Musik: Andrea C. Baur

Kompositionen von Monteverdi, Caccini sowie Eigenimprovisationen

Ausstattung: Billy Bernhard und Heinz Kindler

Gefördert durch das MWWK. Eine Produktion des Theater in der Kurve 2020.

WAS MACHT EIGENTLICH Billy Bernhard?

Billy Bernhard sollte eigentlich am 24.12.2020 wieder zu Gast in der Kurve sein mit seinen „Drei Wünschen“. Da er nicht da sein durfte, warten wir bis heute auf’s Christkind… Währenddessen war Billy aber nicht untätig, im Gegenteil: Er hat aus seinem eigenen Bilderbuch „Hümek und Gnubbel“ ein Hörspiel gemacht. Auf unserem Youtube-Kanal könnt ihr euch 15 Minuten lang davon verzaubern lassen. Und das Bilderbuch könnt ihr natürlich auch erwerben, alle Infos gibt’s hier: https://www.chausseetheater.de

Zum Video: https://youtu.be/z6_V0k6PgXc

Gutschein erwerben

In der Buchhandlung Quodlibet in Neustadt und über E-Mail info@theaterinderkurve.de können Gutscheine für das Theater in der Kurve erworben und später, wenn unser Programm wieder läuft, bei uns eingelöst werden. Die Buchhandlung Quodlibet ist von 10 – 17 Uhr (Mo – Fr) und 10 – 15 Uhr (Sa) mit einem Abholservice geöffnet (Tel. 06321/88930). Wir sagen jetzt schon DANKE für die Unterstützung!

WAS MACHT EIGENTLICH Silvia Sauer?

Die Stimm-Performerin Silvia Sauer trat zuletzt 2019 auf unserer Bühne auf, im Duo „Die Qsinen“ mit Daniela Daub. Außerdem gab sie ihren ersten Workshop für Loop-Station bei uns, gefördert durch LandKULTUR. Auch 2020 war Silvia nicht untätig und konnte verschiedene Videoprojekte veröffentlichen. Eines davon heißt „Very Short Stories – phonetische Kurzgeschichten“, die sie im Rahmen der „Quarantine Sessions“ im Kino Traumstern (Lich, Hessen) aufnehmen konnte:
https://youtu.be/2uNZXeVktpg

Silvias Kunst ist schwer zu beschreiben und muss einfach selbst erlebt werden, also schaut mal rein! Mehr Infos: www.silviasauer.de

 

Jugendgruppe „Dauerstrom“ ist Preisträger

Wir freuen uns und sind stolz, dass unsere Jugendgruppe „Dauerstrom“ zu den diesjährigen Preisträger*innen des Jugend-Engagement-Wettbewerbs zählt! In einer feierlichen Online-Veranstaltung wurden von Ministerpräsidentin Malu Dreyer die Urkunden übergeben. Vielen herzlichen Dank! „Dauerstrom“ möchte unter der Leitung von Leni und Philipp Bohrmann ein eigenes Theaterstück, komplett mit Skript und Inszenierung erarbeiten. Sobald es die Situation wieder zulässt, stürzt sich die Gruppe wieder in die Arbeit.

WAS MACHT EIGENTLICH Jeremiah Wood?

Jeremias Holtz aka. Jeremiah Wood war schon häufig zu Gast im Theater in der Kurve, mal im Duo „JereMar“ mit der Cellistin Maren Pardall, mal zusammen mit Ruppi Barnickel als „Barnickel & Wood“. Mit Letzteren fand im Mai 2020 zum allerersten Mal in der Geschichte des Theater in der Kurve ein Livestream-Konzert auf unserer Bühne statt, das mit mehreren Kameras übertragen wurde. Ein 4-minütiger Trailer des Konzerts kann hier angesehen werden: https://youtu.be/6bxblvclxlM

Im August 2020 traten „Barnickel & Wood“ im Rahmen unserer „Sommernachtträume“ beim Weingut Schäffer auf. Mit Beginn des zweiten Lockdowns wurden dann weitere Konzerte abgesagt und Projektideen verschoben. Jeremiah Wood gibt nun online Musikunterricht. Der Veranstaltungskalender bleibt erst mal leer. In einem Interview, das Bernhard Weller (Spitz und Stumpf) im November 2020 mit Jeremiah führte, sagt dieser: „Ich stehe als Seiltänzer mit beiden Füßen auf dem Seil. Unter mir verschwindet die Sicht in den tiefen Abgrund im Nebel. Das Seil endet vor meinem vorderen Fuß. Ich drehe mich um. Hinter mir ist das ganze Seil sichtbar, aber ich spüre, wenn ich mich umdrehe, falle ich mit dem Seil in die Tiefe. Erst wenn ich den Fuß vor mir ins Leere aufsetze, taucht vor mir ein kleines Stück Seil aus dem Nebel auf!” (https://www.facebook.com/Spitz.und.Stumpf.Pfaelzer.Kabarett/posts/3356206094415150)

Mehr über Jeremiah Wood und „Barnickel & Wood“ ist hier zu finden:

http://www.jeremiahwood.de/

http://barnickel-wood.de/