Die Goldschrecke – Musikalische Lesung

Gastspiel, Lesung/Literatur, Musik

16. Dezember 2022 - 20:00

Online Ticket Shop: https://www.eventim-light.com/de/a/6170671dc0d590576347361d/

Vergnügliche Weihnachtsträumereien: Maria Stange (Harfe), Rolf Schlicher (Texte) und Mathias von Brenndorff (Flöte) stimmen an diesem ungewöhnlichen Abend mit Musik und Geschichten auf das Fest ein. Es geht in den Erzählungen um kleine und große Glücksmomente in der Heiligen Nacht: beispielsweise um die aberwitzige Suche des Kinderbuchautors Ferdinand Schwarz nach der Goldschrecke – dem einzigen Tier, über das es angeblich noch kein Kinderbuch gibt. Oder um Paul, Fred und Max, die das Rätsel der Ringe im Kaugummi-Automaten des Weihnachtsbaum-Museums lösen. Umrahmt werden Schlichers Geschichten mit Werken von J.S. Bach, Jacques Ibert und Mathias von Brenndorff, die Stange und von Brenndorff als „Aiolos-Duo“ auch auf zwei CDs eingespielt haben.

Maria Stange ist Professorin für Harfe an den Musikhochschulen Karlsruhe und Stuttgart. Seit 1995 konzertiert sie mit den Sinfonieorchestern des SWR, des hr, des BR, den Bamberger Symphonikern und anderen als Soloharfenistin.

Rolf Schlicher leitete 20 Jahre das Pfalz-Ressort des Tageszeitung DIE RHEINPFALZ. Von ihm erschienen die Bücher „Das Pfälzer Tischleindeckdich“ (2014) und „Potzblitz – die Pfalz!“ (2022). Fürs Familienleben schreibt er leicht skurrile, verspielte Weihnachtsgeschichten.

Mathias von Brenndorff ist als vielseitig aktiver Flötist mit Musik des Barock, der Klassik und der Romantik ebenso vertraut wie mit der Interpretation zeitgenössischer Kompositionen. Seit 1995 ist er Soloflötist im Orchestre des Champs-Elysées in Paris und zudem ein viel gefragter Gast bei Ensembles, die sich der Originalklang-Interpretation verschrieben haben.